A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

 

Sämtliche Informationen gelten ohne Gewähr. Bitte wenden Sie sich direkt an die betreffenden Stellen.

Kanton

Gemeinde

Was/Vorschrift

Link


Graubünden

Flughafen:

 

Flhf Samedan

Heliport

St. Moritz

 

 

Achtung!

Die nebenstehenden Informationen gelten nur für den Radius 5 Km um den Flughafen Samedan und den Heliport St. Moritz. Die Gemeinden und allfällig betroffenen Grund- eigentümer müssen auch innerhalb dieses Radius zusätzlich angefragt werden.

Zitat aus der Homepage

 

... In Ausnahme-fällen können durch den Flughafenleiter Bewilligungen für Drohnenflüge im geschützten Luft-raum erteilt werden. Da die Anzahl der Bewilligungsge-suche kontinuierlich zunimmt, ....... die Bedingungen für eine Bewilligung definiert. Neu steht ab sofort auf der Homepage des Engadin Airport ein Antragsformular mit den zu erfüllenden Bedingungen zur Verfügung.

Stand Juli 2017:

 

Die Bewilligung wird nur an Piloten mit der Lizenz DUE gewährt.

Die maximale Flughöhe beträgt 100 Meter.

Die Drohne muss die Flugdaten loggen und diese Logdateien müssen dem Airport nach dem Flug zur Kontrolle eingereicht werden.

 

Das Gesuch ist kostenpflichtig.


Aargau

Es gibt in diesem Gebiet den Heliport Holziken bei Kölliken. Die Helis fliegen in der Regel ab 14 Uhr entlang der Auto-bahn sehr tief ein. Viele der nebenstehenden Gemeinden liegen im Flugverbot! Unbedingt in die Kar-te schauen.

 

Östlich von Köllikon ist ein Modellflug-platz.

 

 

Vertragsgemeinden der Regionalpolizei Zofingen.

 

Ruhezeiten sind einzuhalten:

Mo bis Fr nachts bis 06:00, 12:00 bis 13:00, ab 20:00 Uhr

Sa, Oster- und Pfingstmontag nachts bis 07:00, 12:00 bis 13:00, ab 18:00 Uhr

Sonntage und Feiertage gem. Reglement, ganz-tags!

Empfehlung vorher die Gemeinde an-fragen.

Zwischen 23:00 und 6:00 ist jeglicher Lärm verboten.


Aargau

Scherz

Schinznach

Schinznach-Bad

 ... Immissionen das Wohlbefinden der Bevölkerung stören können, sind bewilli-gungspflichtig z. B. Open-Air, .... Modellfliegen, Einsatz von Drohnen im Sied-lungsgebiet. 


Aargau

Das Polizeireglement Oberes Fricktal schreibt im § 7 vor, dass Hand-lungen, welche durch übermässige Immissionen zu einer Störung des Wohl-befindens der Be-völkerung führen können, bewilligungs-pflichtig sind. Gemäss § 15 ist zudem jede Beunruhigung oder Belästigung der Be-völkerung untersagt. Eine solche Beun-ruhigung oder Be-lästigung kann mit einer Drohne durchaus erzeugt werden, weshalb für deren Einsatz im Siedlungsgebiet eine Bewilligung durch den Gemeinderat einge-holt werden muss.

 

Unter diesem Link steht ein Gesuchs-formular zum Download bereit. 


Luzern

Vierwaldstätter-see im Kt. Luzern

Sempachersee

 

Achtung!

Das Flugverbot gilt generell.

Also auch unter 500 Gramm

Es gilt generelles Flugverbot!

 

Art. 18 Abs. 3:

Modellflugzeuge dürfen weder auf noch über einem Gewässer einge-setzt werden.

 

Gesuche müssen bei der Stadt Luzern ein-gereicht werden.

Zum Reglement 

SRL 787 - Verordnung über die Schifffahrt

vom 18.02.2011, in Kraft seit: 01.03.2011

aktualisiert 15.2.2016


Stellen Sie fest, dass ein Eintrag oder ein Link nicht mehr stimmt, danken wir Ihnen für Ihre Meldung.



Bild Logo Rechtsschutzinfo.ch mit Schlüssel und Ri ein Symbol für die Hilfestellung, welche diese Homepage geben soll.

Rechtsschutzinfo.ch

Mailkontakt zur Redaktion

Peter Maag

Kantonsstrasse 1

8863 Buttikon SZ

Rechtsschutzversicherung abschliesen oder ein Angebot einholen www.rechtsschutzinfo.ch

Aktuell

Juni 2018 die EU Räte haben über neue Drohnen und Modellflugvorschriften abgestimmt. Diese werden die CH erreichen.

Bestechung!

Wann beginnt die straf-bare Bestechung einer Privatperson?

Werbung

Hinweise

Für Industrie - Gewerbe - Privat

Informationen

Public Viewing Vorschrift?

Lenker unbekannt? Halter bezahlt!

Viele junge Leute verlängern den Ausweis auf Probe nicht korrekt. Was bedeutet das?

Vereiste Propeller von Drohnen - ein heikler Fall.

Datenschutz

Unsere Datenschutz-richtlinien und -erklärungen wurden den EU DSGVO angepasst. Der Text wurde verständlicher geschrieben.