Achtung! Diese Vorschriften gelten für alle Aufnahmen, auch jene mit Handy, Tablet, Dashcam, Videoüberwachung oder mit normalen Kamerasystemen. Und dies unab-hängig davon, ob es privat oder gewerblich ist. Der Schutz der Persönlichkeitsrechte steht über Allem.

Es gelten alle datenschutzrelevanten Vorschriften!

 

Auszug:

Wer fotografieren oder filmen will, muss dafür einen Rechtfertigungsgrund gegenüber den gefilmten Personen (oder deren Tiere und Sachen) haben.

 

Unter anderem Beschrieben im Bundesgesetz 235.1 Absatz 3 "Bearbeiten von Personendaten durch private Personen".

 

Ferner sind bewilligungspflichtig (Auszug, nicht abschliessend):

 

  • Aufnahmen von militärischen Anlagen
  • Aufnahmen von öffentlichen Einrichtungen, wie z.B. Gefängnissen
  • Aufnahmen von z.B. Eisenbahnanlagen

Immer fragen:

  • Nahaufnahmen von Gebäuden (nur mit Erlaubnis der Besitzer und allenfalls der Bewohner)
  • Tieren (bei Nahaufnahmen die Besitzer anfragen und den Zweck des Bildes nennen)
  • Aufnahmen von Anlagen wie z.B. Schwimmbäder
  • Nahaufnahmen der Umgebung von Häusern und Firmengeländen, Gärten und Anlagen

 

Tabu sind alle Arten von Aufnahmen, wo Menschen heimlich fotografiert oder gefilmt werden. Ganz verwerflich ist es dies in den eigenen Räumen dieser Personen oder auf deren Grundstück zu machen.

 

Die betroffenen Personen können das Transparenzrecht geltend machen und Einsicht in das Foto- oder Filmmaterial verlangen. Das darf nicht verwehrt werden!

Es ist erlaubt, Gesichter und oder Sachen so zu verpixeln, dass sie nicht mehr erkennbar sind, um die Datenschutzvorschriften einhalten zu können.

Es ist egal, ob das Bildmaterial benützt, gespeichert oder sofort gelöscht wird - es darf nur mit eingeholter Erlaubnis aufge-nommen werden! Es gibt natürlich immer auch Situationen, wo nach der Aufnahme noch gefragt werden kann und muss.

Wer das ignoriert oder für sich schön redet, kann sich strafbar machen - egal ob als Privatperson oder als Unternehmer. Es braucht nur einen Kläger und das geht heut zu Tage sehr schnell - manchmal auch mit Hilfe einer Rechtsschutzversicherung.

Haftungsausschluss:

Unsere Informationen basieren auf dem Stand Mai.2016. Gültig sind alleine die originalen Texte der zuständigen Ordnungsstellen. In der Regel unter www.admin.ch oder www.edoebe.ch zu finden.

Änderungen der Amtsstellen, welche zwischenzeitlich vorgenommen und bei uns noch nicht nachgetragen wurden haben immer absolute Gültigkeit. Wir lehnen jedwelche Haftung aus den nachfolgend von den verschiedenen offiziellen Seiten abgebildeten Informationen ab. Übertragungsfehler können wir nicht ausschliessen. Schauen Sie zusätzlich immer in die offiziellen Seiten rein und richten Sie sich ausschliesslich nach deren Vorgaben. Es ist unmöglich stets aktuell sein zu können. Sollten Sie allfällige Nachträge finden, welche in unseren Ausführungen noch nicht enthalten sind, danken wir Ihnen für Ihre Mitteilung.

Bild Logo Rechtsschutzinfo.ch mit Schlüssel und Ri ein Symbol für die Hilfestellung, welche diese Homepage geben soll.

Rechtsschutzinfo.ch

Mailkontakt zur Redaktion

Peter Maag

Kantonsstrasse 1

8863 Buttikon SZ

Rechtsschutzversicherung abschliesen oder ein Angebot einholen www.rechtsschutzinfo.ch

Aktuell

Juni 2018 die EU Räte haben über neue Drohnen und Modellflugvorschriften abgestimmt. Diese werden die CH erreichen.

25.5.2018: neue EU Datenschutzvorschriften, welche KMU in der CH auf treffen können. Links zur offiziellen Bundesseite:

 

Datenschutz Europa

 

Welche Unternehmen sind betroffen?

 

Kurz und bündig...

 

Bestechung!

Wann beginnt die straf-bare Bestechung einer Privatperson?

Werbung

Hinweise

Werbung

Stellenangebot

Für Industrie - Gewerbe - Privat

Informationen

Public Viewing Vorschrift?

Lenker unbekannt? Halter bezahlt!

Viele junge Leute verlängern den Ausweis auf Probe nicht korrekt. Was bedeutet das?

Vereiste Propeller von Drohnen - ein heikler Fall.

Datenschutz

Unsere Datenschutz-richtlinien und -erklärungen wurden den EU DSGVO angepasst. Der Text wurde verständlicher geschrieben.